Innerlich zu Ruhe, Ausgeglichenheit und Zufriedenheit mit dem, was ist, zu kommen, meinen Körper genau kennenzulernen, meine Kraft zu spüren und gleichzeitig weich zu werden – das sind Dinge, die ich in meiner Yogapraxis besonders liebe.

Nach mehreren Jahren Hatha Yoga-Praxis habe ich dann den fließenden Vinyasa-Stil für mich entdeckt. Beim Fließen von einer Asana zur nächsten ganz bei sich zu sein und in einen meditativen Zustand zu kommen, ist für mich immer wieder eine wunderbare Erfahrung. Das dynamische, wärmende immer wieder Hineingehen in Positionen in Verbindung mit der Atmung löst feste Strukturen in Muskeln und Faszien auf und lässt sie wieder elastisch werden, was ich als unglaublich wohltuend erlebe. Die Atmung fließt, der Geist wird fokussierter, kommt zur Ruhe. Heute praktiziere ich für mich Elemente aus beiden Yoga-Richtungen, versuche das zu erspüren, was mir nach meiner jeweiligen individuellen Situation gut tut und meinen eigenen Yoga-Weg zu gehen.

Meine Yoga-Klassen stehen für eine bewusste, präzise, gesunde und fordernde Praxis mit meditativen Flows, Pranayama und Meditation.